Erbengemeinschaft Jakob e.V.

Am 24.4.2017 wurde die Erbengemeinschaft Jakob durch den Priester nach der Ordnung Melchizedek (Art.4,9 und 140 GG) und einige Ephis konstituiert. Einige Zeit später ist daraus die Satzung des Vereins Erbengemeinschaft Jakob entstanden, welche dann am 3.2.2021 in das Handelsregister Köln eingetragen wurde und am 1.9.2021 als gemeinnützig anerkannt wurde.

Hier der Vorstand:

Über den Verein läuft die Verwaltung sämtlicher Mitglieder der Nation Ephraim, sowie der Verkauf aller Produkte über das vereinsinterne Warenwirtschaftssystem, als auch die buchhalterische Abwicklung und Zuordnung der verschiedenen Firmen des VirtualRealEmpires von Ephraim.

Weiterhin hat der Verein durch die registrierte Körperschaft sehr viele Möglichkeiten, welche der Erbengemeinschaft zuvor versagt waren.

KEINE BEITRÄGE!

Der Verein erhebt keine Beiträge, muss aber dennoch funktionsfähig sein.

Da der Verein gerade erst im Begriff ist seine wirtschaftliche Tätigkeit aufzubauen, hat der Vorstand einstimmig beschlossen nun einen Sondertopf bzw. Zahlungsweg aufzuzeigen, um dringende und konkrete Erstinvestition anzuschieben und dadurch akute anliegende Aufgaben und damit verbundene tiefhängenden Früchte abzuwickeln und einzusammeln.

Zu diesem Zweck bietet der Verein die Möglichkeit, sich über, von der Steuer absetzbare Spenden oder über freiwillige einmalige oder regelmässige oder unregelmässige Mitgliedsbeträge, am wirtschaftlichen Erstaufbau zu beteiligen.

 

Zusätzlich bietet der Verein einen Vereinsbond für den Aufbau einer Kriegskasse für akute anliegende Chancen und Aufgaben. Die Vereinsbonds werden mit einer hundertfachen Gewinnausschüttung verbunden, welche wirksam wird, sobald der übergeordnete Rechtsfall von Ephraim geklärt ist und das Lamm auf dem Berg Zion ankommt, ähnlich dem Prinzip der vorhandenen Court-Bonds auf dem IsraelShop.

Die Installation dieses neuen Finanzierungskanals ist nötig geworden, um gewisse Grundinvestitionen und -Ausgaben des Vereins zu gewöhrleisten, deren dringendste und kurzfristige nach heutigem Stand sind:

  • Buchhaltung

  • Rechtskosten

  • Erschliessung von institutionellen Fördergeldern.

  • Systemaufbau

Ziel der Erstinvestitionen ist es, den Verein in seinen Möglichkeiten der jetzigen wirtschaftlichen Tätigkeiten zu stärken, sowie den buchhalterischen Verpflichtungen Genüge zu tun. Darüberhinaus sind diverse anwaltliche Tätigkeiten immer wieder verlangt als auch erfolgsverspechende Verfahren zu führen.

 

Die hier gesammelten Gelder werden ausschliesslich für die hier benannten Bestimmungszwecke verwendet, mit dem übergeordneten Ziel, den Berg Zion zu erreichen.

 

Wir hoffen auf verständige Mitglieder die von folgender Möglichkeit Gebrauch machen:

Spenden bitte auf das Vereinskonto der Erbengemeinschaft Jakob e.V.

IBAN DE27 3706 9125 2020 7820 08
BIC GENODED1RKO

Oder beteilige Dich mit Vereinsbonds:

IMG_0683.JPEG

1. Vorsitzender

Hubert Rogon

IMG_0452_edited.jpg

Ehrenvorsitzender

Ephraim

2021-06-03 (1).jpeg

2. Vorsitzender

Juri Nasirow

IMG_2656_edited.jpg

Schatzmeister

Hannes Josef Antaszek